Classic-Challenge

theclassicchallenge.jpg

Chassis:
HPI Sport 3, HPI Sprint 2

Mindestgewicht:
Bei allen Autos: 1550 g (inkl Transponder).
Montierte Zusatzgewichte dürfen das Chassis lokal versteifen. Die Flexibilität des Gesamtchassis muss dabei erhalten bleiben. Angebrachte Gewichte müssen maßgebend der Gewichtserhöhung und nicht der Versteifung dienen. Gewichte dürfen mit (doppelseitigem) Klebeband geklebt und/oder mit einer Schraube an einem bereits vorhandenen Loch befestigt werden.
Die Autos müssen so gebaut werden, wie dies in der Bauanleitung vorgesehen ist. Die Anlenkungspunkte der Dämpfer, der oberen Querlenker, der Spurstangen und der Radstand dürfen, soweit in der Bauanleitung vorgesehen, geändert werden. Ausnahmen:
- Bearbeiten des Akkuschachts / der Akkustrebe zum Anpassen auf LiPo Akkus.
- Separate Empfängerboxen dürfen demontiert werden, so sie geschraubt sind.

Motor:
A) HPI Challenge Flux 17.5T Motor (#120063) im Originalzustand erlaubt. Kugellager sind freigestellt.

B) LRP Vector X20 BL StockSpec 17.5T (L50854). Das fixierte Timing Set (L50614) muss verwendet werden. Kugellager sind freigestellt. Die max. erlaubte Drehzahl am Testaufbau des TKs liegt bei 20.500 U/min (bei Umgebungstemperatur).

Karosserien:
Folgende Karosserien sind zugelassen:
#104926 Ford Mustang GT Coupe 1966
#105106 Dodge Challenger 1970
#107201 Pontiac Firebird 1978
#109930 Ford Mustang RTR-X (alle enthaltenen Spoiler erlaubt)
#118010 1968 Chevrolet Camaro
#17502 De Tomaso Pantera (alle enthaltenen Spoiler erlaubt)
#17508 1965 Ford Shelby GT-350
#17515 Nissan Skyline R32 GT-3 (nur der enthaltene Spoiler aus Lexan erlaubt)
#17519 Ford Mustang GT 1966
#17526 Chevrolet Corvette 1967
#17531 Chevrolet Camaro 1969
#17540 BMW M3 E30 1986 (original Heckspoiler in niedrigster Position erlaubt)
#17546 Ford Mustang Boss 302 1970 (original Heckspoiler erlaubt)

Die Heckteile der Karosserien müssen montiert sein. Alle Karosserien müssen an den dafür vorgesehenen Schnittkanten ausgeschnitten sein (Radkästen und Heck: siehe extra Definition), Regenwannen sind erlaubt.
Flügel / Spoiler: Nur die bei der Karosserie mit enthaltenen Flügel und Spoiler. Diese müssen an den dafür vorgesehenen Schnittkanten ausgeschnitten und an den dafür vorgesehenen Punkten der Karosserie montiert sein. Das Unterlegen von Spacern unter den Flügel ist verboten. Bei Bedarf darf der Flügel/Spoiler abmontiert werden. Kleiner schneiden ist nicht erlaubt. Es sind nur kleine "Ducktail" Spoiler erlaubt, so sie im Lieferumfang der Karosserie enthalten sind. Große Spoiler dürfen nicht montiert werden.

Reifen / Felgen:
An der Vorderachse sind nur die Racing Reifen D-Mischung 26 mm Retro Look (#4793) auf 26 mm breiten HPI Vintage 5-Speichen, HPI Vintage 8-Speichen, HPI Vintage Stock Car oder HPI Vintage CC (#33472) Felgen erlaubt.
An der Hinterachse sind nur die Racing Reifen D-Mischung 31 mm Retro Look (#4797) auf 31 mm breiten HPI Vintage 5-Speichen, HPI Vintage 8-Speichen, HPI Vintage Stock Car oder HPI Vintage CC (#33473) Felgen erlaubt.
Die Reifen müssen mit den jeweils enthaltenen Einlagen (unbearbeitet) gefahren werden.
Empfehlung: Vintage Kompletträder vorne (#117377) und hinten (#117378)

Haftmittel:
HPI Challenge Reifen-Haftmittel (#120067), LRP Top Grip Asphalt (L65020), LRP Top Grip Carpet (L65010), Top Grip Carpet 2 (L65011), Top Grip Carpet 3 (L65012). Nur in den jeweiligen Originalflaschen.

Tuning:
Sport 3:
Die fixen Spur- und Sturzstangen dürfen durch folgende verstellbare Stangen ersetzt werden: Kugelkopf Set (#100310) + Spurstangen M3x24 mm (HB61246) oder das Spurstangen Set #117383. Die Ackermann-Platte darf nicht ersetzt werden. Die unteren O-Ringe in den Stoßdämpfern dürfen durch die gleiche Anzahl O-Ringe anderer Hersteller ausgetauscht werden.

Sprint 2:
Kugelpfannen 4.3x18 mm (#A302), 1/10 Kugelpfannen (schwarz) (JC2025).
Bei den Differentialhaltern (#85001) darf der Mittelteil (über dem Differential) entfernt werden.

Bei allen Autos erlaubt:
Felgenmittnehmer und Scheiben zur Spurverbreiterung sind freigestellt, Räder dürfen von oben betrachtet nicht sichtbar sein. Karosseriehalter (#85002), Schrauben zum Einstellen des Ausfederwegs. Verlängerungen der Karosseriehalter.
Ansonsten müssen alle Autos laut Bauanleitung aufgebaut werden. Lenkhilfen und Traktionskontrollen sind nicht erlaubt.

Übersetzungen:
Folgende Übersetzungen sind maximal erlaubt:
Sport 3: 34/66 (48dp)
Sprint 2: 31/88 (48dp)
Größere Ritzel und kleinere Zahnräder sind nicht erlaubt.

Regler:
A) Es ist nur der HPI Challenge Flux Regler (#120060) erlaubt. Der Regler muss mit aktiviertem Drehzahllimit verwendet werden.
B) Alle LRP/Nosram/Reedy/Sanwa "Boost 0" Regler blinkend im "Boost 0" Modus. Es darf nur der original Powerkondensator oder das L82531 SXX Powerkondensator WorksTeam 6.0-7.4V Set verwendet werden.

Regler A muss mit Motor A und ein Regler nach B muss mit Motor B verwendet werden. Ein Mischen ist nicht erlaubt.
Der Regler muss im unbearbeiteten Originalgehäuse verbaut werden. Ein Lackieren oder Bekleben des Gehäuses ist nicht erlaubt. Ein Regenschutz ist erlaubt. Der Tausch der Akku, Motor und Empfängerkabel ist erlaubt.

Akku:
A) Es dürfen nur die #101940 HPI Plazma 7.4V 3000 mAh 2S LiPo und #101941 HPI Plazma 7.4V 4000 mAh 2S LiPo Akkus verwendet werden.
B) Bis auf weiteres dürfen ebenfalls alle 2S 7.4V/7.6V LiPo Akkus in Rounded-Hardcase Bauform mit max. 4800 mAh verwendet werden.
Explizit verboten sind Akkus in folgenden Bauformen: Shorty, Super-Shorty, Square, Saddle-Pack und ähnliche.

Laufdauer:
Vorläufe: 5-8 Minuten
Finale: 7-15 Minuten

Stand: 06.11.2018

Wählen Sie ihre Region:

Wählen Sie ihre Sprache:

Hol' Dir mehr HPI! Jetzt bei MYhpi einloggen!

Bitte wählen Sie ihre Region und Sprache für das Menü unten