Atsushi Hara fährt den HPI Pro 4 zum ersten U.S. Meisterschaftssieg!

Tue, 20th July 2004

Ganz auf Sieg eingestellt dominierte Atsushi Hara die Vorveranstaltungen zur Meisterschaft den 2004 ROAR Paved On-Road Championships. Als eine "Ein Mann Armee" angereist trat er gegen die großen Werkteams an und dominierte das gesamte freie Training und machte klar wer an diesem Wochenende den Ton angibt. Atsushi fuhr die beste Qualifikationszeit über alle 5 Vorläufe und lies dabei ehemalige Weltmeister hinter sich. Die ersten beiden A-Finale gewann Atsushi ohne Problem und schaute sich dann den 3. Lauf und den Kampf um Platz 2 von den Zuschauerrängen aus an.
Glückwünsch zu einem weiteren U.S. Meistertitel, Atsushi! Zeitgleich mit der Tourenwagenmeisterschaft fand die U.S. Meisterschaft 1:12 statt, welche das Comeback der Klasse 1:12 in den USA einläutet. Atsushi war 3. nach den Vorläufen, wo er sich gegen anderen Weltklassefahrer wie Josh Cyrul und Mike Blackstock durchsetzen musste. Leichte Setupprobleme bremste ihn allerdings noch. Atsushi bewies dann einmal wieder das man von jedem Platz aus gewinnen kann und sicherte sich den Sieg im ersten A-Finale. Im zweiten und dritten A-finale wurde er beide male 2. was für einen weiteren Titel reichen sollte.


Wählen Sie ihre Region:

Wählen Sie ihre Sprache:

Get more HPI! Login to MYhpi now!

Bitte wählen Sie ihre Region und Sprache für das Menü unten